Der heilige Benedikt

Seit den ersten Jahrhunderten haben Maenner und Frauen die Wahl getroffen alles  zurueckzulassen um vollkommen nach dem Evangelium zu leben. Bald entstanden Gemeinschaften sowohl im Morgen-, als auch im Abendland.Saint Benoît Lioba Simiane

Die Abtei Sankt Lioba gehoert zum Benediktinerorden.
Ca. 500 n.Chr. verlaesst Benedikt, ein junger roemischer Student, all seine Buecher und sein ganzes vaeterliches Vermoegen um sich in die Einsamkeit zurueckzuziehen, "um Gott zu suchen" und "um nur Gott allein zu gefallen". Die harte Lehre der Einsamkeit beschert Benedikt eine neue Selbsterkenntnis und dank Gott erweitert sich sein Herz fuer die gluehende Liebe zu seinem Herrn und allen Menschen. Nach und nach gesellen sich Schueler zu ihm um nach seinem Beispiel zu leben.

Benedikt, der Geliebte, der Gesegnete Gottes, stirbt um das Jahr 560. Er hinterlaesst seiner Gemeinschaft eine "kleine Regel" um seinen Bruedern und Schwestern zu helfen: Gott suchen, fuer Gott  leben.

Dies ist das Wort fuer unser Leben, das uns auf den Weg der inneren Freiheit fuehrt. Ein Wort des "guten Vaters", der auf die verschiedenen Beduerfnisse eines jeden Ruecksicht nimmt und ein Wort das Angst und Furcht ausschliesst, aber jeden zu einer demuetigen Liebe einlaedt.

Benedikt weist uns staendig zum einzigen Licht: "Jesus Christus" indem er uns raet: "der Liebe Christus nichts vorzuziehen".